Helios Projekt

Helios Projekt ist ein gemeinsames Charity-Projekt der weltweiten ENJO-Gemeinschaft, das von ENJO Kanada ins Leben gerufen wurde. ENJO schenkt jeden Tag mehr Menschen eine bessere Lebensqualität, diesen positiven Wandel wollen wir an die Welt weitergeben. Mit Helios unterstützen wir Projekte, die sich auf eine von ENJO’s vier Säulen konzentrieren.

UNSERE VIER SÄULEN:

  • Gesundheit: Wir unterstützen Projekte zur Prävention und Gesundheitsförderung, und schenken den betroffenen Menschen und ihren Familien dadurch mehr Lebensqualität.
  • Umwelt: Wir helfen beim Aufbau und Schutz unserer Natur und gestalten so die Welt für unsere nächsten Generationen mit.
  • Glückliche Häuser: Wir bauen Häuser für die Ärmsten der Welt und schenken ihnen damit bessere Lebensbedingungen.
  • Weiterentwicklung: Wir ermöglichen Kindern eine Schulbildung, denn die Bildung unserer Kinder ist unsere Zukunft.

Du möchtest Helios aktiv unterstützen?
Manche Projektorte kannst Du auch bereisen und selber mithelfen. Bitte kontaktiere uns dafür.

Du hast ein Projekt, das Dir am Herzen liegt?
Gerne kannst Du uns Dein Projekt vorstellen, vielleicht ist es genau das richtige Projekt für Helios. Wir freuen uns auf Deinen Vorschlag.

ERSTES PROJEKT: HELIOS ZUHAUSE

Das Helios Projekt unterstützt Unterkünfte für die ärmsten Menschen weltweit.
Gemeinsam bauen ENJO und die Gemeinschaft Häuser, welche Hoffnung und Möglichkeiten geben.
Gemeinsam verändern wir die Welt, ein Zuhause nach dem anderen.
Gemeinsam machen wir einen Unterschied.
Helios Zuhause sind sauber, sicher und gesünder.

Wusstest Du schon…

  • Die halbe Welt lebt von weniger als 2,50 Dollar am Tag.
  • Mehr als 2 Milliarden Menschen haben kein sauberes Wasser oder sanitäre Grundversorgung.
  • Ein Viertel der Menschheit lebt ohne Elektrizität.
  • Alle 3,5 Sekunden stirbt ein Kind an Armut.

ZWEITES PROJEKT: Matratzen für Schulkinder in Namibia

Wir schenken Schulkindern in Namibia Matratzen für ihr Internat und sorgen damit nicht nur dafür, dass die Kinder gut schlafen können, sondern dass sie auch fit und munter am Unterreicht teilnehmen können.

Die Schule hat ca. 324 SchülerInnen und bietet bis zur 2. Klasse muttersprachlichen Unterricht in Otjiherero an. Neben der Morukutu Primary School liegt das staatliche Internat und umfasst einen Jungen- und einen Mädchenschlafraum, Toiletten und eine offene Kochstelle.

  • Ungefähr 200 Kinder werden im Internat während der Schulzeit untergebracht und betreut. Meist stammen sie von umliegenden Farmen oder Dörfern, oder sind Waisenkinder.
  • Bis zur vierten Klasse wird der englische Sprachgebrauch immer mehr gesteigert und schließlich wird ab der fünften Klasse ausschließlich in Englisch unterrichtet.
  • Dreimal am Tag werden die Kinder mit einer warmen Mahlzeit versorgt, fast ausschließlich besteht die Lebensmittelversorgung aus Maismehlbrei (Pap).